Homöopathie 

Die klassische Homöopathie ist eine Therapie nach Samuel Hahnemann, bei der mit sogenannten potenzierten Heilmitteln meist in Form von Kügelchen (Globuli) gearbeitet wird.

Ich führe mit Ihnen ein ausführliches Anamnesegespräch, um ein allumfassendes Bild zu erhalten. Nachdem ich so einen tiefen Eindruck über Ihre momentane körperliche, seelische und geistige Verfassung gewonnen habe, suche ich für Sie das Heilmittel aus, das zu all diesen Symptomen passt.

Die Klassische Homöopathie ist sowohl zur Behandlung von akuten, als auch zur Behandlung von chronischen Krankheiten geeignet und schliesst alle Ebenen des Menschen ein. In einer Patienten Information wird die Wirkungsweise detailierter dargestellt.

 

Was während einer homöopathischen Behandlung zu beachten ist:

Einnahme der Arznei
Bitte halten Sie sich bei der Einnahme der Arznei genau an die Anweisung Ihres Homöopathen.

Vor und nach jeder Einnahme, gleich ob in Form von Flüssigkeit oder Kügelchen, dürfen Sie mindestens 10 Minuten nichts essen oder trinken und nicht rauchen.
Haben Sie vor der Einnahme etwas zu sich genommen, dessen Geschmack auch nach 10 Minuten noch nachwirkt, so warten Sie bitte, bis jener Geschmack aus Ihrem Munde gewichen ist. Die Arznei sollte mindestens eine halbe Minute im Mund verweilen. Der Abstand zum letzten und nächsten Zähneputzen sollte mindestens eine Stunde betragen.

Aufbewahrung der Arznei
Die Arznei bitte nicht in der Nähe von ätherischen Ölen lagern.
Sie darf nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt werden.
Von elektromagnetischen Feldern ist ein Mindestabstand von 3 Metern einzuhalten.

Was Sie vermeiden sollten, damit Ihr homöopathisches Mittel ungestört wirken kann:

Ätherische Öle jeder Art wie zum Beispiel Kampfer, Menthol, Pfefferminz (auch pfefferminzhaltige Zahncremes), Eukalyptus, Tigerbalsam, Franzbranntwein, Badezusätze.
Kaffee, koffeinhaltige Limonaden und Speisen mit Koffein wie Moccatorte und Tramisu

Zusatztherapien
Bitte teilen Sie mir mit, wenn sich Ihr Befinden verändert, wenn Sie erkranken und wenn Sie schulmedizinisch behandelt werden. Auch erfolgte Röntgenuntersuchungen und zahnärztliche Behandlungen teilen Sie mir bitte mit.

Sonstige Hinweise
Wenn Sie diese Empfehlungen nicht einhalten konnten, rufen Sie mich kurz an.
Viele Dinge wurden bereits bei unserer ersten Konsultation besprochen, einiges ist vielleicht noch unausgesprochen, weiteres wird sich während der Behandlung entwickeln oder verändern.
Je genauer ich als Ihre Therapeutin über Ihre geistigen, seelischen und körperlichen Reaktionen und ihre Lebenssituation  informiert bin, desto leichter ist es, die am besten passende Arznei zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen. Möglicherweise erleichtert es die Behandlung, wenn Sie sich einige Dinge, wie zum Beispiel Träume oder besondere Empfindungen und Befindlichkeiten kurz notieren. Wichtig sind hierbei alle Veränderungen, auch solche, die mit dem Grund Ihres Besuches bei mir keinen direkten Zusammenhang zu haben scheinen.
Beim Auftreten starker Verbesserungen oder Verschlechterungen wenden Sie sich bitte unabhängig vom vereinbarten Termin an mich.